Neuigkeiten rund um die aktuelle Zeit

Erkältungspunsch

Erkältungen / Infekte

In der kalten Jahreszeit kann es schnell mal zu einer banalen Erkältung kommen. Dies ist auch im Laufe einer homöopathischen Behandlung als Reaktion möglich. Nicht immer ist die Einnahme einer Arznei erforderlich.

Gerne empfehle ich meinen Patienten, bewährte Hausmittel vorzuziehen oder begleitend anzuwenden. Oft reichen auch schon 1-2 Tage Ruhe.


Der Erkältungspunsch gehört immer zu meinen ersten erfolgreichen Maßnahmen. In meinen beiden Infoblättern habe ich Ihnen bewährte Hausmittel aufgelistet.


Punsch und Tipps dürfen Sie gerne weitergeben.

Erkältungstipps2021

Punsch2021

mehr lesen...

Dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer, die Sonneneinstrahlung weniger intensiv.

In der dunklen Jahreszeit klagen die Menschen über Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Antriebslosigkeit.  Die Natur fährt in einen Ruhemodus, um die Kraft für das kommende Jahr wiederaufzubauen.

Auch der Mensch ist Teil dieses natürlichen Kreislaufs, entfremdet sich aber in unserer Leistungsgesellschaft zunehmend vom Rhythmus der Natur. Entzündungen, chronische Krankheiten, familiäre oder gesellschaftliche Konflikte verstärken die gesamte Symptomatik. 

Unser Körper wird nie krank (schwere äußerliche Verletzungen ausgenommen), ohne innerlich anfällig geworden zu sein. Hier kann die Klassische Homöopathie entscheidend dafür sorgen, daß der Mensch sein Gleichgewicht wiederfindet. Blockaden werden gelöst und Energie freigesetzt.  

 

Durch die niedrigen Temperaturen und die extremen Wetterwechsel steigt die Gefahr von Erkältungen. Im Anfangsstadium unterstützt ein gesunder Schlaf die Genesung. In Ruhephasen sammeln wir Kräfte und erholen uns. 

Elektrosmog wirkt kontraproduktiv. Über Nacht sollten Standby Geräte ausgesteckt werden. Auch das Handy braucht mal eine Pause.

Weitere Tipps z.B. Punschtee finden Sie auf meiner homepage unter Erkältungen.

mehr lesen...

Long & Post-Covid mit Homöopathie erfolgreich behandeln

Viele Menschen, die an Covid-19 erkrankten, haben einige Wochen oder Monate danach langanhaltende und hartnäckige Beschwerden, die mittlerweile als Long- oder Post-Covid bekannt sind. 

 

Dazu zählen:

 

Die Schulmedizin bietet bis heute außer symptomlindernden Maßnahmen keine Alternativen.

Umso wichtiger ist es mit einer ganzheitlichen Behandlung den Gesamtzustand des Patienten zu verbessern und die Long-Covid Symptome im Zusammenhang mit früheren Erkrankungen zu sehen.

Ziel einer klassisch homöopathischen Behandlung ist es, die akuten Beschwerden zu lindern und mithilfe der konstitutionellen Arznei eine dauerhafte Heilung anzustreben. 

Erst wenn der Patient auf seinem vorherigen Energielevel angekommen ist, kann von einer erfolgreichen Therapie gesprochen werden. 

Ein gestärktes Immunsystem gibt dem Menschen wieder Zutrauen in seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten und wirkt so Angstzuständen entgegen.

Herpes / Gürtelrose

Das Thema Herpes liegt mir besonders am Herzen.

Ich beobachte immer wieder, daß die Unterdrückung von Ausschlägen insbesondere von Herpesbläschen (Herpes Simplex Virus) mit dem Beginn von chronischen Beschwerden zusammenhängt.

Wer einmal mit Herpesviren infiziert ist, bleibt leider infiziert. Wenn sich eine Erkältung zusammenbraut, lässt der Herpes oft nicht lange auf sich warten. Benützen Sie bitte keine Cremes oder Salben (Zovirax, Aciclovir etc.) zum Auftragen auf der Haut. Ausnahmen bilden hier natürlich Herpesinfektionen an gefährlicheren Stellen, z.B. am Auge. 

Die Erstinfektion mit dem Herpes Zoster Virus findet meist in der Kindheit mit dem Ausbruch von Windpocken statt. Nach dem Abheilen verschwinden die Viren nicht vollständig aus dem Körper, sondern bleiben quasi „schlafend“ lebenslang in Nervenknoten vorhanden. Sie können nach Jahren reaktiviert werden. Ein Ausbruch deutet wie beim Herpes Simplex Virus darauf hin, daß das Immunsystem geschwächt ist.


Die Süßholzwurzel in der Lakritze hat die Fähigkeit, die Tarnung der schlummernden Herpesviren aufzuheben. Danach entwickelt der Körper Abwehrmechanismen und zerstört die von Viren befallenen Zellen. Immer wiederkehrende Herpesinfektionen erfordern eine ganzheitliche Therapie, da sie Ausdruck einer tieferliegenden Störung sind. Dies kann hervorragend mit der passenden homöopathischen Arznei behandelt werden.

mehr lesen...